BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Workshop „Soziale Medien für Ehrenamt und Vereine“

Das Angebot an sozialen Medien ist groß. Für viele zu groß, um auf dem neusten Stand zu sein. Will man jedoch, wie Vereine, Menschen erreichen und Nachwuchs gewinnen, kommt man im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit an sozialen Medien kaum noch vorbei.

 

Als Ergebnis der Veranstaltungsreihe „Verein(t) in Lauenburg“ laden die Koordinatorinnen der Partnerschaft für Demokratie, Friederike Betge und Sara Opitz, gemeinsam mit Stefan Epping von lokal.digital (Stadt- und Schulbücherei Lauenburg) zum Workshop „Social Media für Ehrenamt und Vereine“ ein. Dieser findet am Donnerstag, 30.1.2020, von 18-20 Uhr im Sitzungssaal, Fürstengarten 29 statt. Um Anmeldung bis zum 28.1. bei Sara Opitz vom Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg wird gebeten: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 04542-8437-85.

Weiterlesen ...

Kick-Off-Tag des kreisweiten Jugendforums – junge Menschen sind eingeladen dabei zu sein!

Das kreisweite Jugendforum  veranstaltet am Samstag, 8. Februar in Lauenburg den Jugendforum-Kick-Off-Tag. Eingeladen sind Jugendliche bis 27 Jahre, die etwas in ihrem Verein, ihrem Ort oder im gesamten Kreis bewegen möchten. An diesem Tag werden sie sich von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr miteinander austauschen und gemeinsam Projekte oder Aktionen entwickeln, die sie künftig durchführen können.

 

Dabei haben die Jugendlichen einen großen Handlungsspielraum und erfahren durch den Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg die nötige Unterstützung. Dem Jugendforum stehen für eigene sowie die Förderung externer Projekte im Jahr 2020 insgesamt 15.000 € zur Verfügung.

Weiterlesen ...

„Demokratie leben!“ startet in neue Förderperiode

Mit dem Dreiklang „Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen.“ ist das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ am 1.1. in seine zweite Förderperiode gestartet. Im November erhielt der Kreis Herzogtum Lauenburg die Nachricht, dass er auch in den kommenden fünf Jahren bis Ende 2024 aktiv als „Partnerschaft für Demokratie“ mitgestalten kann. Ziel des Bundesprogramms ist es, vor allem durch Projekte, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit Diskriminierung, Gewalt und Menschenfeindlichkeit vor Ort zu begegnen und unsere Demokratie nachhaltig zu stärken.


Mit einer jährlichen Summe von 55.000 Euro können Projekte bis 10.000 Euro im Fördergebiet des Kreises gefördert werden, die in die inhaltlichen Schwerpunkte der lokalen Umsetzung fallen. Der hierfür verantwortliche Begleitausschuss legt dabei einen besonderen Fokus auf Vielfalt im Miteinander, Alltagsdemokratie und Demokratiebildung sowie Kinder- und Jugendbeteiligung – im Blick dabei die Jugend als Zielgruppe sowie Menschen, die mit jungen Leuten arbeiten, und Entscheidungsträger.

Weiterlesen ...

Kreisweites Jugendforum besucht mit Jugendlichen den Landtag

Jugendliche Mitwirkende des Jugendforums der „Partnerschaft für Demokratie“ des Kreises planten und organisierten eigenständig eine Bildungsfahrt, die kurz vor Weihnachten stattfand: Mit 22 jungen Leuten im Alter von 13 bis 22 Jahren ging es begleitet durch den Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR) in die Schleswig-Holsteinische Landeshauptstadt. „Nachdem wir uns bereits in den letzten Jahren angeschaut haben, wie Politik im Bundestag und im Europaparlament gemacht wird, war es höchste Zeit, dieses Jahr einmal den Landtag zu besuchen“, erzählt Dennis Zdunek, welcher seit Beginn des Jugendforums 2015 aktiv dabei ist und in der Organisationsgruppe mitwirkte. Und folglich war auch die Resonanz. In kürzester Zeit hatten sich über 20 Interessierte für die Fahrt von Jugendlichen für Jugendliche angemeldet.

Weiterlesen ...