BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Nächste Termine

Bundesprogramm „Demokratie leben!“ entfristet und auch nach 2019 aktiv

- Begleitausschuss des Kreises bewilligt Jugendprojekte -

Am Dienstag, 26. Juni, tagte der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in Mölln. Bevor die Mitglieder über Projektanträge aus dem Kreis abstimmten wurde Erfreuliches berichtet. Bereits im Mai gab Bundesfamilienministern Giffey die Entfristung des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ bekannt. So werden sich voraussichtlich auch über 2019 hinaus Kommunen und Kreise als Partnerschaften für Demokratie am Bundesprogramm beteiligen können.

Weiterlesen ...

Begleitausschuss „Demokratie leben!“ des Kreises tagt

- Einreichen von Jugendprojekten bis 20. Juni -

 

Am Dienstag, 26. Juni, tagt der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Der Begleitausschuss entscheidet über die Förderung von Jugendprojekten bis 5.000 Euro, die sich stark machen für Demokratie, Vielfalt und die Beteiligung von jungen Menschen oder Projekte, die Diskriminierung, Gewalt und Menschenfeindlichkeit vor Ort begegnen.

Weiterlesen ...

17. Sitzung Begleitausschuss „Demokratie leben!“ der Stadt Lauenburg/Elbe am 2. Juli

- Antragsfrist für Projekte 18. Juni -

 

Am Montag, 2. Juli tagt um 19 Uhr der Begleitausschuss „Demokratie leben!“ der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Lauenburg/Elbe mit den Ämtern Büchen und Lütau im Haus der Begegnung, Fürstengarten 29.

 

Der Begleitausschuss entscheidet über Projektanträge, die ein buntes und friedliches Miteinander vor Ort stärken. Das breite Netzwerk aus vielfältigen Organisationen macht sich stark für Demokratie und fördert die Begegnung von Menschen in Lauenburg und Umgebung.

Weiterlesen ...

Freie Plätze für deutsch-polnische Jugendbegegnung in der Gedenkstätte Sachsenhausen

Auf Initiative des Kinder- und Jugendbeirats findet vom 30. September bis 5. Oktober 2018 eine deutsch-polnische Jugendbegegnung zum Thema „Opfer – Täter – Zuschauer?“ in der Gedenkstätte des ehemaligen KZ Sachsenhausen/Oranienburg statt. Jugendliche von 14 bis 18 Jahre können sich für die Jugendbegegnung bei Jugendpflegerin Friederike Betge anmelden (Tel: 04153-5909200, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Teilnahmebeitrag inkl. Programm, Anreise, Unterkunft und Verpflegung beträgt 25 Euro.

Weiterlesen ...