BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit

Seit 2015 läuft das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Jugend und Frauen. Es ist das Nachfolgeprogramm von „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“ (Lokale Aktionspläne). Der Kreis Herzogtum Lauenburg sowie die Stadt Lauenburg/ Elbe mit den Ämtern Lütau und Büchen sind erneut aktiv und nehmen bis Ende 2019 an der Umsetzung vor Ort teil. Die lokale Koordinierungs- und Fachstelle für beide Fördergebiete ist der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V.

 

Anhand von „Partnerschaften für Demokratie“ setzen wir uns ein für ziviles Engagement, demokratisches Verhalten und eine Kultur der Vielfalt und des Miteinanders. Gemeinsam wollen wir lokale Bündnisse zwischen Vereinen, Initiativen und öffentlichen Institutionen ausbauen und ein Zeichen gegen extremistisches Gedankengut, Gewalt und Menschenfeindlichkeit setzen. Durch die Vernetzung und Zusammenarbeit von Menschen, Organisationen und Institutionen entstehen Projekte, die nachhaltig unser Zusammenleben für mehr Demokratie, Toleranz und Vielfalt stärken.

 

Was sind lokale "Partnerschaften für Demokratie"?

Wie arbeitet eine „Partnerschaft für Demokratie“?

Zahlen und Fakten

 

Demokratie leben