BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Mediathek der Vielfalt


 

Die Idee hinter der Mediathek der Vielfalt
Unser Ziel ist die Einrichtung einer Mediathek der VielfaltIMG 4411 klein bei der lokalen Koordinierungs- und Fachstelle, dem Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg. Dabei ist die Idee, einen Katalog zu erschaffen, aus dem verschiedene Medien zu den Themenkomplexen Demokratie(pädagogik), Diversität, Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus, religiös motivierter Extremismus u.a. von Multiplikator_innen aus der schulischen und –außerschulischen Bildungsarbeit und Interessierten kostenfrei ausgeliehen werden können.

 

Damit das Angebot auch den Bedürfnissen gerecht wird – und nicht nur den Titel „Mediathek der Vielfalt“ trägt, sondern durch vielfältige Perspektiven und Impulse charakterisiert ist – freuen wir uns jederzeit über Anregungen und Ideen. Die lokale Koordinierungs- und Fachstelle nimmt diese gerne entgegen.

 

Ausleihe

Die Medien können beim Kreisjugendring reserviert werden unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 04542-8437-84.

 

Die Ausleihe geschieht beim Kreisjugendring im Gebäude "Haus der Landwirtschaft", Schmilauer Str. 66, 23879 Mölln am  Donnerstag zwischen 17:30 und 18:30 Uhr oder am Freitag zwischen 10:30 und 11:30 Uhr abgeholt und am Montag zwischen 10:30 und 11:30 Uhr oder 17:30 und 18:30 Uhr zurückgebracht werden. Zu welcher Zeit die Abholung oder Rückgabe erfolgt, sollte bei der Reservierung angegeben werden.

 

Verlorene oder beschädigte Medien müssen unverzüglich bei der Zurückgabe in der Geschäftsstelle gemeldet werden. 

 

Neben der Mediathek der Vielfalt bietet der Kreisjugendring auch eine große Auswahl an (interkulturellen) Spielekisten, Großspielgeräten, Hüpfburgen, etc. Mehr Informationen finden Sie auf der Homepage des Kreisjugendrings.

 

 

 

Islamitivity
 

ISLAMITIVITY

Ein Gesellschaftspiel von Gesicht Zeigen!

 

Das interaktive Wissensspiel beschäftigt sich mit grundlegenden Begriffen um Islam und Muslime in Deutschland. Mit Zeichnen, Pantomime und Erklären geht es darum, spielerisch und informativ in das Thema einzusteigen: Was bedeuten die Fünf Säulen des Islam und warum feiern Muslime das Opferfest? Islamitivity ersetzt verbreitetes Halbwissen und Vorurteile durch Fakten zur Vielfalt des Islam und hilft, eigene Assoziationen zu hinterfragen.

 

 

4 Ecken 

4 ECKEN

Ein Gesellschaftspiel von Gesicht Zeigen!

 

Eine junge schwarze Frau wird im Zug rassistisch beleidigt. In deiner Familie wird ein „Judenwitz“ erzählt. In deinem Ort soll ein Neo-Nazi-Konzert stattfinden. Wie verhältst Du dich? A, B, C oder D… Zu jeder Situation gibt es drei festgelegte Handlungsoptionen und eine offene. Ziel ist es, den eigenen Standpunkt zu finden, Perspektiven zu wechseln und die Teilnehmer*innen zu zivilcouragiertem Handeln zu motivieren!

 

 

Ja Nein Spiel 

Ja — Nein — Spiel

Ein Gesellschaftspiel von Gesicht Zeigen!

 

Bedeu­tet Demot­kra­tie für dich Mit­be­stim­mung? Denkst du, dass der Islam zu Deutsch­land passt? Weißt du, was Zivil­cou­rage ist? Dür­fen Jungs auch Röcke tra­gen? Glaubst du, dass du ein wich­ti­ger Teil der Gesell­schaft bist?

 

Das Ja-Nein-Spiel hat zwei Spiel­va­ri­an­ten: ent­we­der man beant­wor­tet für sich selbst eine Frage oder die Gruppe schätzt, wel­che Ant­wort der Nach­bar oder die Nach­ba­rin geben würde.

Jedes Set ent­hält 42 Fra­gen zu so unter­schied­li­chen The­men­fel­dern wie Gen­der, Demo­kra­tie, Ein­wan­de­rungs­ge­sell­schaft, aber auch per­sön­li­chen Träu­men. Außer­dem gibt es je 30 „Ja”- und 30 „Nein”-Karten, die als ers­tes State­ment hoch­ge­hal­ten wer­den kön­nen — so kann die ganze Klasse mit­ma­chen! Die Fra­gen bie­ten viel Raum, den eige­nen Stand­punkt und die eigene Mei­nung zu bil­den, zu hin­ter­fra­gen und zu dis­ku­tie­ren. Ein leben­di­ges und schön gestal­te­tes Gesell­schafts­spiel von Gesicht Zeigen!.

 

 

Ja Nein Spiel 
 

Ja — Nein — Spiel „reloaded”

Ein Gesellschaftspiel von Gesicht Zeigen!

 

Das Ja– Nein– Spiel ist in einer neuen Ver­sion da.

Es funk­tio­niert nach dem Prin­zip der alten Vari­ante, jedoch mit neuen Fra­gen und neuem Design.

In der „reloa­ded Auf­lage” dre­hen sich die Fra­gen mehr um die eigene Iden­ti­tät und Religion.

Fra­gen wie: Glaubst du, dass du durch dein Enga­ge­ment die Gesell­schaft mit­ge­stal­ten kannst? Glaubst du an die große Liebe? Denkst du, dass Reli­gion Kon­flikte fördert? sol­len zum Nach­fra­gen, Dis­ku­tie­ren, Strei­ten, Ver­han­deln, Über­zeu­gen und und und… anregen.

 

 

Fremde Welt

Fremde Welt (METALOG)

 

Teilnehmendenanzahl (min/opt/max): 6 / 16 / 20
Zeit: (ohne Auswertung): 45–75 Minuten

 

Lernprojekt: Diese Kultursimulation nimmt die Entstehung von (kulturellen) Perspektiven unter die Lupe. In einem eindrücklichen Erlebnis werden zuerst zwei Mini-Kulturen entwickelt. Im Anschluss werden ihr Charakter und ihre Ausprägungen gegenseitig beleuchtet. Durch diesen Kontrast wird deutlich, dass kulturelle Prägung vor allem mit Werten und innerer Haltung zu tun hat.

 

 

 CultuRallye

CultuRallye XXL (METALOG)

 

Teilnehmendenanzahl (min/opt/max): 8 / 12 / 35
Zeit (ohne Auswertung): 20 - 25 Minuten

 

Lernprojekt: Explizite und implizite Regeln sind Ausdruck einer jeden Kultur. Ob es sich dabei um die Kultur einer Volksgruppe oder aber um Firmen- oder Abteilungskultur handelt - wie auch immer: Regeln bestimmen das Zusammenleben. Der Umgang mit fremden Regeln ist Hauptthema dieses Lernprojekts.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 WerteSpiel

WerteSpiel Seminar-Set (METALOG)

 

Teilnehmendenanzahl (min/opt/max): 6/12/15
Zeit (ohne Auswertung): Kurzversion 45‒75 Minuten; Standardversion: 1,5‒2,5 Stunden

 

Lernprojekt: Das Brettspiel um das Thema Werte bringt die Akteure_innen in lebendigen Kontakt miteinander und mit dem ansonsten so abstrakten Thema. Werte werden als innere Motivatoren, Entscheidungshelfer und Facetten der Persönlichkeit begreifbar und erlebbar. Dabei rücken die Spieler_innen unweigerlich näher zusammen, lernen sich selbst und die anderen besser kennen und wertschätzen sich vor allem gegenseitig. Denn das eigentliche Ziel des Spiels ist der gegenseitige wertschätzende Austausch über die eigenen Werte.

 

 

Tower of Power 

Tower of Power XXL (METALOG)

 

Teilnehmendenanzahl (min/opt/max): 6 / 12 / 34
Zeit: (ohne Auswertung): 10 - 45 Minuten

 

Lernprojekt: Top-Teams bauen Großes gemeinsam auf. Doch vorgegebene Ziele zu erreichen oder gar zu übertreffen, stellt hohe Anforderungen an alle Beteiligten. „Wie wollen wir miteinander sprechen?“, „Was ist uns in der Zusammenarbeit wichtig?“ oder „Wer führt hier eigentlich?“ - diese und weitere Fragen wollen gemeinsam beantwortet werden. Die Antworten sind der Schlüssel zum lustvollen „Teaming“. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reality Check

 

Reality Check. Doppelpack 1 + 2 (METALOG)

 

Teilnehmendenzahl (min/opt/max): 5 / 16 / 32

Zeit (ohne Auswertung): 10 - 15 Minuten

 

Lernprojekt: RealityCheck ist ein smartes Lernprojekt, ideal für den Einstieg in einen Gruppenprozess oder als Energizer für zwischendurch. Um als Gruppe erfolgreich zu sein, gilt es, die eigene Sicht darzustellen, zuzuhören und zu koordinieren. Es entsteht eine faszinierende Geschichte, ein Wechsel von Ebenen, ein Surfen durch Wirklichkeiten.

 

 

 Emotioncards

EmotionCards 1 & 2 (METALOG)

 

Lernprojekt: Unsere EmotionCards sind kleine, vielfältig einsetzbare Fotokunstwerke. Jede_r Betrachter_in verknüpft mit den Bildern eigene Assoziationen. Persönliche Erfahrungen und Gefühle kommen auf diese Weise viel leichter zur Sprache, weil sie sichtbar gemacht werden können. Die Bilder sind sowohl in der Einzelarbeit als auch in größeren Gruppen einsetzbar.

 

 

 

  

Moderationskoffer

Moderationskoffer

 

Moderationskoffer für das Arbeiten mit Gruppen.

Der Koffer beinhaltet verschiedene Moderationskarten, Stifte sowie weitere Moderationsmaterialien.

 

Für das Verbauchsmaterial wird eine Pauschale von 10 Euro/ Ausleihe erhoben.